Minigolf reloaded

26 Jan

Ein Sommertag im Jahre 1992: Die Sonne scheint, die Großeltern sind gut zu Fuß. Ein Spaziergang um den Stausee, anschließend eine Partie Minigolf. Danach noch Pommes Rot-Weiß und eine Sprite. Ein Nachmittag, wie er in der Kleinstadt im Bilderbuch steht. Ein wenig piefig, aber doch schön. Berlin muss 20 Jahre später im kalten Winter schon mächtig auftrumpfen, um Einheimische zum Minigolfen zu bewegen. Tut sie auch – nämlich mit der Schwarzlicht-Variante. Und schwuppdiwupp ist in der Stadt, die bereits den kalten Hund und die Eier in Senfsoße aus der Versenkung geholt hat, auch das Minigolfen wieder en vogue.

Man könnte meinen, der Görlitzer Park würde im Winter nur für den Kauf berauschender Substanzen aufgesucht. Das stimmt aber nicht. Denn inmitten dunkler Trauben noch dunklerer Männer, die allerlei illegale Rauschmittelchen feilbieten, befindet sich das beschauliche Parkcafé. Das beherbergt im Untergoss einen Minigolf-Parcours. Einen mit Schwarzlicht-Beleuchtung und bunten, bemalten Wänden, die an eine psychedelische Mischung aus Jugendclub und Tourinepp erinnern. Quietschbunte Blumen, schwimmende Seekühe, glitzernde Meteoriten und – naja- eben das eine oder andere obligatorische Berlin-Motiv: Die Siegessäule, das Brandenburger Tor und den Braunbären im 3D-Effekt.

Und zack! Eingelocht.

Gespielt wird im Team auf insgesamt achtzehn Bahnen in fünf verschiedenen Räumen. Dazu erhält jeder Spieler ein Knicklicht und die dazu passende Ausrüstung, bestehend aus Schläger und Ball. Streng rationiert, da diese offenbar häufig geklaut werden.  Fehlt eigentlich nur noch die Fassbrause in der Hand, aber die braucht man ja zum Spielen.  Die Bahnen sind von unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad und nur wenige sind wirklich tückisch. Im Hintergrund läuft Musik und die Räume sind beheizt. Nach dem Spiel kann im Parkcafé noch etwas getrunken oder eine Runde gekickert werden.

Die dicke Seekuh schaut zu.

Wer Lust auf eine spontane Partie Schwarzlicht-Minigolf hat, der sollte dafür am besten einen Wochentag wählen. Denn am Wochenende ist es sehr voll und eine Reservierung zwingend nötig. Zwar können sich die Teams auf die verschiedenen Räume verteilen, Wartezeiten sollten jedoch eingeplant werden. Besonders an der Bahn, wo es gilt, den Ball in einem Styroporvulkan zu versenken. Very frustrating! Aber insgesamt ein nettes, circa einstündiges Programm für einen lustigen Abend.

Adresse:

Schwarzlicht-Minigolf-Berlin und Parkcafé, Görlitzer Str. 1, Görlitzer Park, Haus 1, 10997 Berlin-Kreuzberg, geöffnet Mo-Fr 12-22 Uhr und Sa-So 10-22 Uhr.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: