Die ganze Welt in kleinen Häppchen

29 Jan

Eigentlich bin ich kein Messe-Fan. Wenn aber Highland Cattle und Alpakas zu sehen sind, dann muss auch ich hin. Am Freitag ging es deshalb zur Internationalen Grünen Woche, der weltweit größten Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau.

Einen ganzen Tag lang kann man bei der Internationalen Grünen Woche damit verbringen, sich mit  Gratis-Häppchen aller Herren Länder den Bauch vollzuschlagen.  Bisweilen könnte man dabei meinen, die ganze Welt produziere ausschließlich Käse und Salami. Aber auch Weinproben sind möglich und Obst- und Gemüseschnitze liegen aus. Wer mehr wünscht, kann Lebensmittel natürlich auch kaufen- so etwa Schweizer Schokoladen oder gesunde Biokost. Den einen oder anderen Mitt-Fünfziger hört man dann klagen:  „Früher war die Grüne Woche viel besser – da gab’s noch alles umsonst.“ Heute gibt’s dafür Informationen zu erneuerbaren Energien und biologischer Landswirtschaft. Auch was.

Elvis, das 11jährige Maskottchen vom Alpaka Park.

Zugegeben, das Kängurusteak oder der südafrikanische Pinotage begeistern den Kosmopoliten aus Mitte vermutlich nicht mehr. In Berlin erhält man sowas schließlich das ganze Jahr über. Feierabend-Exotik.  Das persönliche Gespräch mit den Herstellern hingegen ist sehr viel spannender. In der Biohalle gab es beispielsweise sehr leckeres Topinambur-Eis mit Samba zu kaufen.  Und mein ganz persönliches Highlight waren ohnehin die Tiere.

Haus- und Nutztiere, die wirklich zahm sind und sich auch streicheln lassen, erwarten hier die Besucher. Schwarzgepunktete Ferkel und ein zwei Tage altes Lämmchen. Aber auch forsche Alpakas und gemütliche Elche.  Alles zum Anfassen und Bestaunen, Fotografieren und baldigem Wiedersehen im Alpaka Park oder auf der Elch- und Rentierfarm Golz.

Elche zum Streicheln - Brandenburg macht's möglich

Mein Fazit: Wer Gratis-Schlemmen möchte, der ist bei der Food-Promotion im Supermarkt gut genug aufgehoben und braucht  keine 12 Euro Eintritt bezahlen. Wer sich hingegen für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau  interessiert und die eine oder andere Frage auf dem Herzen hat, findet auf der Internationalen Grünen Woche eine Anlaufstelle. Dann lohnt sich ein Besuch vor allem unter der Woche, wenn der Andrang noch überschaubar ist. Für dieses Jahr ist die Messe nun leider vorbei – nächstes Jahr kommt sie wieder.

Adressen:

Internationale Grüne Woche, Messegelände Berlin, 2013 18.-27. Januar, geöffnet So-Do 10-18 Uhr und Fr-Sa 10-20 Uhr.

Alpaka Park, Hauptstr. 31, 17291 Nordwestuckermark/ Arendsee.

Elch- und Rentierfarm Th. Golz, Kleptow 29, 17291 Schenkenberg, geöffnet vom 31.05.2012-02.09.2012 Do-so 10-17 Uhr.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: