Search results for 'princess cheesecake'

Naschmarkt der Möglichkeiten

27 Feb

Achtung, Fastenalarm.

Ein paar Tage Diät sollte einlegen, wer am Sonntag, 3. Februar 2013 plant, den 7. Naschmarkt in der Kreuzberger Markthalle Neun zu besuchen. Dort gibt es alle paar Monate ein vielfältiges Angebot an Kuchen, Bonbons, Eiskrem und Schokolade.  Natürlich nicht nur zum Anschauen, sondern auch zum Probieren. (Anmerkung für Geizhälse: Allerdings fast ausschließlich gegen Bezahlung! Dafür – und das stimmt versöhnlich – zahlt man kein Eintrittsgeld.)

naschmarkt2

Das mit dem Probieren funktioniert auch nicht lange, spürt man doch spätestens nach dem dritten Cupcake den Wunsch nach einer herzhaften Zwischenmahlzeit. Auch solche Angebote gibt es auf dem Naschmarkt, doch sind die rar gesät und schnell ausverkauft. Wer wirklich absahnen und sich im Anschluss nicht übergeben will, sollte die Törtchen, Marshmellows oder Macarons auf Vorrat kaufen und einfach nach Hause mitnehmen. Auch wenn es schwerfällt – man hat so einfach mehr vom Tag. Ich spreche da aus Erfahrung.

Viele der Naschmarkt-Anbieter catern, verfügen also über keinerlei Lokalität. Hier heißt es also zugreifen.  Andere, wie beispielsweise Tigertörtchen, Princess Cheesecake oder Oliva Schokoladen und Tartes findet man auch mit eigenen Laden in Mitte, Prenzlberg oder Friedrichshain. Zunehmend mehr Bio-Anbieter sind außerdem dabei, die optisch zwar nicht so viel hermachen, dafür aber mit hochwertigen Zutaten locken.

naschmarkt6

Mein Fazit: Wer noch nicht dort war, sollte de Naschmarkt unbedingt mal besuchen.  Die Verkaufsfläche ist überschaubar und in der Regel sind die Anbieter  immer dieselben. Man weiß also, was man bekommt.

Adresse:

Olivia Schokoladen & Tartes, Wühlischstraße 30, 10245 Berlin, geöffnet

Princess Cheesecake, Tucholskystr. 37, 10117 Berlin, geöffnet

tigertörtchen, Spandauer Str. 25, 10178 Berlin, geöffnet

Ein Königreich für einen Käsekuchen

26 Dez

An Weihnachten soll’s was Besonderes sein.  Da ist das Beste gerade gut genug. Omas Käsekuchen kann da nicht überzeugen,  eine königliche Torte mit aufwendiger Deko hingegen schon. Ich wollte an Weihnachten diesmal den Mittelweg gehen. Was Bodenständiges in schicker Aufmachung sollte es sein. Das Princess Cheesecake mit seinen hausgemachten Käsekuchen schien mir dafür geeignet.

Im Princess Cheesecake hat man eine größere Auswahl an Käsekuchen und Tartes. So werden etwa Mango-Salbei oder Mandarinen-Sahne feilgeboten. Besonders kleine Menschen können die Torten leider nur erahnen, da die Auslage eine Nummer zu hoch geraten ist. Ich entschied mich daher auf Zehenspitzen für die mit 8,50 Euro teuerste aller Kreationen – die Champagner-Torte. Oder vielmehr das Törtchen. Zu groß für einen allein, für zwei gerade richtig. Das perfekte Weihnachtsgeschenk.

Den Käsekuchen direkt auf Augenhöhe

Die Champagner Torte bestellte ich bereits in der Vorwoche, denn sicher ist sicher. Der Andrang im Laden ist jedoch gar nicht so stark. Das weiße Interieur wirkt ein wenig steril und lädt nicht gerade zum Dableiben ein. Ich wurde freundlich beraten und mit der Abholung klappte auch alles ganz reibungslos. Mit einem hübsch verzierten Törtchen ging es dann auf zum Fest.

Gegessen wurde die Champagner Torte an Heiligabend. Mein Fazit: Die Torte schmeckt gut und macht durchaus satt. Beim Champagner wurde auf ausgezeichnete Qualität geachtet, die Deko war ganz nett anzusehen. Eine zuckersüße Geschenkidee mit Schuss. Trotzdem – fängt Guido Fuhrmann, der Patissier der Werkstatt der Süße, demnächst an, Käseküchlein zu backen, dann ess‘ ich sie dort. Denn in puncto Dekoration und Preis-Leistungs-Verhältnis kann der Werkstatt der Süße einfach keiner das Wasser reichen. Da bleibt die königliche Käsekuchenstube des Princess Cheesecake mit ihren hohen Preisen leider nur Urlaubs- und somit  Zweitresidenz.

Adresse:

Princess Cheesecake, Tucholskystr. 37, 10117 Berlin-Mitte, geöffnet Mo-So 12-19 Uhr.

Werkstatt der Süße, Husemannstr. 25, 10435 Berlin-Prenzlauer Berg, geöffnet Di-So 10-18 Uhr.