Tag Archives: Cupcake

Naschmarkt der Möglichkeiten

27 Feb

Achtung, Fastenalarm.

Ein paar Tage Diät sollte einlegen, wer am Sonntag, 3. Februar 2013 plant, den 7. Naschmarkt in der Kreuzberger Markthalle Neun zu besuchen. Dort gibt es alle paar Monate ein vielfältiges Angebot an Kuchen, Bonbons, Eiskrem und Schokolade.  Natürlich nicht nur zum Anschauen, sondern auch zum Probieren. (Anmerkung für Geizhälse: Allerdings fast ausschließlich gegen Bezahlung! Dafür – und das stimmt versöhnlich – zahlt man kein Eintrittsgeld.)

naschmarkt2

Das mit dem Probieren funktioniert auch nicht lange, spürt man doch spätestens nach dem dritten Cupcake den Wunsch nach einer herzhaften Zwischenmahlzeit. Auch solche Angebote gibt es auf dem Naschmarkt, doch sind die rar gesät und schnell ausverkauft. Wer wirklich absahnen und sich im Anschluss nicht übergeben will, sollte die Törtchen, Marshmellows oder Macarons auf Vorrat kaufen und einfach nach Hause mitnehmen. Auch wenn es schwerfällt – man hat so einfach mehr vom Tag. Ich spreche da aus Erfahrung.

Viele der Naschmarkt-Anbieter catern, verfügen also über keinerlei Lokalität. Hier heißt es also zugreifen.  Andere, wie beispielsweise Tigertörtchen, Princess Cheesecake oder Oliva Schokoladen und Tartes findet man auch mit eigenen Laden in Mitte, Prenzlberg oder Friedrichshain. Zunehmend mehr Bio-Anbieter sind außerdem dabei, die optisch zwar nicht so viel hermachen, dafür aber mit hochwertigen Zutaten locken.

naschmarkt6

Mein Fazit: Wer noch nicht dort war, sollte de Naschmarkt unbedingt mal besuchen.  Die Verkaufsfläche ist überschaubar und in der Regel sind die Anbieter  immer dieselben. Man weiß also, was man bekommt.

Adresse:

Olivia Schokoladen & Tartes, Wühlischstraße 30, 10245 Berlin, geöffnet

Princess Cheesecake, Tucholskystr. 37, 10117 Berlin, geöffnet

tigertörtchen, Spandauer Str. 25, 10178 Berlin, geöffnet

Märchenabend mit Cupcakes

5 Dez

Die Leute lieben sie, doch nur wenigen gelingen sie so, wie sie in in ihrer Heimat, den USA, schmecken. Die Rede ist von Cupcakes, den fluffigen köstlichen Küchlein mit Butterkremhaube und verspielter Verzierung. Die sind so lecker und wunderbar anzusehen, dass sie sich hervorragend als Mitbringsel zum Kaffeekranz eignen und für den Relax-Abend vor dem Fernseher beinahe zu schade sind. Trotzdem – im Winter ist es erlaubt, die kalorienreichen Kunstwerke auch mal beim Lesen oder Fernsehen zu naschen. Noch schöner ist es aber, damit eine Adventsfeier oder gar einen Märchenabend zu versüßen. Denn genau daran erinnern mich die schön verzierten Hauben aus Butterkrem, Zuckerperlen und Schokoraspeln immer wieder.

In den vergangenen Jahren haben in Berlin eine Reihe von Läden mit dem Anspruch eröffnet, ihren Besuchern originalgetreue Cupcakes zu präsentieren. Besonders gut gelingt dies, wie ich finde, den Besitzern des allerersten Berliner Cupcake-Ladens Cupcake. Den findet man im Friedrichshainer Simon-Dach-Kiez. Der Laden lockt mit einer täglich wechselnden Auswahl an Cupcakes, von denen mindestens einer immer vegan ist. Für laktoseintolerante Süßmäuler also ein Paradies!

Verführerisch die zwei, nicht?

Warum also zu Cupcake fahren und nicht die Variante vom McCafé um die Ecke kaufen? Weil Cupcake einfach besser ist. Die amerikanische Besitzerin weiß, was sie tut, wenn sie den Teig der Cupcakes so wunderbar locker und mit einer leicht salzigen Note bäckt, die den Geschmack der reichhaltigen Butterkrem nochmals kräftig unterstreicht. Mit der Krem wird auch nicht gegeizt – wer im Café seinen Cupcake nicht schafft, kann sich ein Care-Paket für den Heimweg packen lassen, das in der schicken Transportbox auch sicher nach Hause gelangt, wo dann weiter gemampft werden kann.

Bei Erdbeer, Schoko und Banane fällt die Entscheidung nicht leicht...

Cupcake wartet auch mit der Zwergvariante der Cupcakes, den Babycakes auf. Ernsthafte Konkurrenz bekommt der gemütliche Laden derzeit von Niki’s Cakes. Etwas unscheinbarer und weniger trendy an der Charlottenburger U-Bahn-Station Sophie-Charlotte-Platz gelegen, gibt es hier Cupcakes und mehr nach amerikanischem Originalrezept. Wer in der City-West zu Hause ist, darf sich also künftig über den wechselnden Cupcake of the Month und weitere traditionelle Köstlichkeiten von typisch-amerikanischer „Richness“ freuen.

Adressen:

Cupcake, Krossener Sr. 12, 10245 Berlin-Friedrichshain, geöffnet Mo-Di 13-19 Uhr und Mi-So 12-19 Uhr

Niki’s Cakes, Windscheidstr. 1, 10627 Berlin-Charlottenburg, geöffnet Di-Sa 11-18 Uhr und So 12-18 Uhr.